Rauchwarnmelder – Sicherheit wird Pflicht

    • Für Mieterinnen und Mieter

      Egal, welches Anliegen Sie haben, wir kümmern uns!

      /// Zur Kundenbetreuerin

       

       

       

      Für Neukunden

      Sie möchten Mieterin/Mieter bei uns werden? Unseren Kundenservice erreichen Sie unter Tel. 03984 8557-0. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören! Hier finden Sie Ihren

      /// Vermietungsexperten

       

       

       

      Für Notfälle nach Feierabend erreichen Sie uns über die Havarienummer 03984 8557-77

       

      /// Allgemeines Kontaktformular

       

       

    • Unsere Öffnungszeiten

      Montag   08.00 bis 16.00 Uhr
      Dienstag   08.00 bis 18.00 Uhr
      Mittwoch   08.00 bis 16.00 Uhr
      Donnerstag   08.00 bis 16.00 Uhr
      Freitag   08.00 bis 14.00 Uhr

       

      Termin vereinbaren

      Am besten vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin mit Ihrer Kundenbetreuerin.

       

      /// Zur Kundenbetreuerin

    • Zur Wohnungssuche

      Sie können hier nach Stadt-Quartier, Preis, Zimmeranzahl und weiteren Kriterien suchen.

       

      /// Meine Wohnung finden

       

    • Reparatur melden

      Nennen Sie uns Ihren Reparaturbedarf gern per E-Mail. Bitte füllen Sie dazu das Formular aus.

       

      /// Zum Onlineformular

       

       

       

      In dringenden Fällen

      In dringenden Fällen rufen Sie bitte die Havarie-Nummer (03984 8557-77) an.

       

       

       

  • Home
  • Kundenservice
  • Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder

Sicherheit wird Pflicht

Nach der Brandenburgischen Bauordnung ist die Ausstattung von Wohnungen mit Rauchwarnmeldern bis 2020 Pflicht. Bis dahin müssen die kleinen Lebensretter in allen Aufenthaltsräumen und den Fluchtwegen, ausgenommen Bad und Küche, angebracht werden. Und das ist auch gut so, denn jeder dritte Wohnungsbrand entsteht Nachts. Das ist besonders gefährlich, denn der Geruchssinn ist im Schlaf ausgeschaltet. Deshalb bemerken wir die giftigen Rauchgase nicht. Innerhalb 2–4 Minuten werden die Opfer bewusstlos und ersticken im Schlaf.

Ihr Techem Funk-Rauchwarnmelder (24h-Servicehotline 0800-2001264)

Ihr Rauchwarnmelder stammt von der Firma Techem Energy Services GmbH. Er prüft sich jährlich automatisch per Funk, nahezu geräuschlos und ohne, dass Ihre Wohnung betreten werden muss. Die Geräte sind DIN gerecht und TÜV geprüft und weisen eine enorme Batterielaufzeit von 10 Jahren auf.

/// Alarm und Signaltöne – Hier finden Sie das Infoblatt als PDF

/// Bedienungsanleitung – Hier finden Sie das Infoblatt als PDF

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Betrieb von Ventilatoren die Wirksamkeit von Rauchwarnmeldern stark beeinträchtigen kann. Ventilatoren sollten daher ausgeschaltet sein, wenn Sie schlafen.

Bedienungsanleitungen anderer Rauchwarnmelder

///fumonic 3 Radio net – Hier finden Sie das Infoblatt als PDF

_____________________________________________

/// Häufig gestellte Fragen zum Thema Rauchwarnmelder:

  • Eigener Rauchwarnmelder

    Durch die Brandenburgische Bauordnung stehen wir als Vermieter in der Verantwortung, unsere Wohnungen mit Rauchwarnmelder auszustatten. Die von uns ausgewählten Geräte sind DIN gerecht, TÜV geprüft und genießen unser Vertrauen.

  • Störsignale

    Um sicher zu gehen, wird stets empfohlen die Servicehotline (0800-2001264) anzurufen. Hier kann ggf. direkt Abhilfe geschaffen werden, kontrolliert werden ob bereits ein Auftrag existiert oder ansonsten ein neuer Auftrag erstellt werden.

  • Zusätzliche Kosten

    Die Kosten für einen Rauchwarnmelder betragen ca. 0,51 € im Monat. Für eine Zwei-Raum-Wohnung mit 3 Rauchwarnmeldern macht das also ca. 1,53 € im Monat/ ca. 18,39 € im Jahr. Des Weiteren sparen wir für unsere Mieter die Abrechnungsgebühren, weil diese Daten in unserem ERP System verarbeitet und gegenüber dem Mieter selber abrechnet werden.Die Anpassung der Betriebskostenvorauszahlung erfolgt aufgrund des geringen Betrages mit der nächsten Betriebskostenabrechnung.

  • Bewegungsprofile

    Der Rauchwarnmelder erstellt keine Bewegungsprofile, dazu ist er technisch gar nicht in der Lage. Der Rauchwarnmelder prüft, ob die Raucheindringöffnungen nicht verschmutzt sind, das Gerät noch auf der Grundplatte montiert ist, seine internen technischen Einrichtungen fehlerfrei arbeiten und ob der Raucheintritt durch stationäre Hindernisse unmittelbar am Melder oder im Umkreis von bis zu 60 Zentimetern behindert wird. Eine Erkennung von Gegenständen in größerem Abstand oder gar das Erstellen von Bewegungsprofilen ist nicht möglich. Die vom Rauchwarnmelder erhobenen Informationen unterliegen gesetzlichen Anforderungen und dienen ausschließlich der Sicherstellung der Funktionsbereitschaft des Melders. Sie sind nicht für andere Zwecke einsetzbar.

  • Renovieren

    Bevor Sie mit der Renovierung beginnen, nehmen Sie die Rauchwarnmelder bitte von der Montageplatte ab. Achten Sie darauf, dass die Geräte nicht verstaubt oder beschädigt werden. Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten sind die Rauchwarnmelder unverzüglich wieder an die ursprüngliche Stelle zu montieren. Beachten Sie hierzu bitte die Hinweise und Beschreibungen in der Bedienungsanleitung auf Seite 7.

  • Verreisen

    Wenn der Rauchwarnmelder während Ihrer Abwesenheit eine Störung feststellt, würde er je nach Störungstyp optische und akustische Signale von sich geben (siehe Alarm und Signaltöne). Diese sind jedoch deutlich leiser als der richtige Alarmton und sollten i.d.R. nicht zur Störung von Nachbarn oder zum Rufen der Feuerwehr führen. Die Signale würde der Rauchwarnmelder solange von sich geben, bis wir entweder unsere jährliche Prüfung durchführen oder der Mieter wieder aus seinem Urlaub zurückkommt, die kostenfreie 24h Techem-Servicehotline (0800-2001264) wählt und im Anschluss die Benutzertaste des Rauchwarnmelders drückt, bis der Bestätigungston ertönt.

  • Unterschied zur Brandmeldeanlage

    Der wesentliche Unterschied liegt in der Vernetzbarkeit sowie der möglichen Aufschaltung zu einer Brandmeldezentrale/ Feuerwehr. Eine Brandmeldeanlage deckt ein ganzes Gebäude oder einen Gebäudeteil ab und alarmiert meist automatisch die Feuerwehr. Ein Rauchwarnmelder schlägt nur in dem Raum Alarm, in dem er montiert ist, um dessen Bewohner zu warnen. Die Feuerwehr muss im Ernstfall manuell gerufen werden.

  • 1
 
Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Ihre  /// Ihre Kundenbetreuerin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen